How Corporate Branding Translates Into Actual Sales

0
41
How Corporate Branding Translates Into Actual Sales

Wenn Sie den Begriff Corporate Branding hören, denken Sie vielleicht an Titanen der Branche – Automobilunternehmen, allgegenwärtige Hotelketten und Fast-Food-Bögen.

Trotz dieser Assoziation gilt Corporate Branding für Unternehmen jeder Größe, nicht nur für Giganten mit unbegrenzten Marketingbudgets.

Um die Rolle des Corporate Branding besser zu verstehen, habe ich die Auswirkungen des Corporate Branding aufgeschlüsselt, damit Sie wissen, wie es Ihr Unternehmen vorantreiben kann, unabhängig davon, wie groß oder klein Ihr Unternehmen ist.

Was ist Corporate Branding und warum ist es wichtig?

Denken Sie an Ihre Lieblingsmarke (oder an eine, mit der Sie regelmäßig interagieren). Woran denken Sie? Denken Sie an ihren Slogan? Das Logo? Die Farbpalette? Der gewählte Botschafter?

Diese Vermögenswerte machen unter anderem das Corporate Branding aus. Corporate Branding ist die nach außen gerichtete Projektion der Mission und Kultur einer Marke in Bezug auf Farben, Logo, Ton und Design.

Eine erfolgreiche Unternehmensmarke umfasst die Ziele, die Mission und die Ideologie eines Unternehmens und wird auf allen Medien (Website, Verpackung, Kopie, Anzeigen usw.) angezeigt, um die visuelle Konsistenz sicherzustellen.

Eine starke Corporate-Branding-Strategie konzentriert sich auf eine Vielzahl von Ressourcen, von Details wie kleinen Schrift- und Farboptionen bis hin zu Gebäudestruktur und Slogan.

Dieses Element scheint in Ihrem Unternehmen zu kompliziert zu sein, aber Corporate Branding ist für alle Unternehmen von entscheidender Bedeutung, von kleinen lokalen Unternehmen bis hin zu massiven E-Commerce-Marken.

Emotionen spielen im Marketing eine große Rolle. Wenn sich ein Verbraucher auf die Werte Ihrer Marke bezieht, bauen sie eine emotionale Verbindung zu Ihrer Marke auf. Diese emotionalen Verbindungen erhöhen die Kundenbindung, ganz zu schweigen von Gewinnen und Mundpropaganda.

Wie Corporate Branding den Umsatz steigert

Unternehmen mit soliden Corporate Branding-Strategien ziehen neue Kunden an und halten sie aufrecht, erhöhen das Interesse der Community und verbessern die allgemeine Marketingstrategie.

Unternehmen mit starker Markenzugehörigkeit bieten eine um 31% höhere Aktionärsrendite als ihre Zeitgenossen.

Corporate Branding steigert nicht nur die Aktionärsrendite, sondern fördert auch das Engagement der Mitarbeiter und fördert ein dreimal schnelleres Gewinnwachstum als ein Unternehmen ohne starke Markenstrategie.

Während dies für kleine Unternehmen ohne große Marketingbudgets möglicherweise unerreichbar ist, kann Ihr Unternehmen in Wahrheit das Wachstum durch eine starke Corporate-Branding-Strategie steigern.

Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Corporate Branding die Sichtweise Ihrer potenziellen Verbraucher auf Ihre Marke verändern und Gewinne erzielen kann.

Corporate Branding vermittelt Markenpersönlichkeit

Markenpersönlichkeit bezieht sich auf die Personifizierung der Mission Ihres Unternehmens. Diese Persönlichkeit wird durch den Stil, die Stimme und den Ton vermittelt, den Sie in der Kommunikation Ihres Unternehmens verwenden.

So wie wir Menschen nach ersten Eindrücken beurteilen, wirkt sich die Persönlichkeit Ihrer Marke von Anfang an darauf aus, wie Verbraucher Ihr Unternehmen wahrnehmen.

Berücksichtigen Sie beim Aufbau der Persönlichkeit Ihrer Marke Sprache und Gefühle, die Ihrer Mission entsprechen und bei potenziellen Kunden Anklang finden.

Eine starke Markenpersönlichkeit hilft:

  • Unterscheiden Sie sich von Mitbewerbern
  • Erhöhen Sie die sofortige Erkennung
  • Bauen Sie eine emotionale Verbindung auf

Corporate Branding verbessert die Kundenbeziehungen

Eine starke Kundenbeziehung aufzubauen ist nicht nur ein gutes Geschäft. es kostet auch weniger. Das durchschnittliche Unternehmen gibt fünfmal mehr aus, um neue Kunden zu gewinnen, anstatt sich darauf zu konzentrieren, mehr Kunden zu halten, die es bereits hat.

Wie in jeder Beziehung muss die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kunden gepflegt werden, um zu wachsen.

Mit einer Corporate-Branding-Strategie wird die Interaktion mit potenziellen Verbrauchern zu einem komfortablen Austausch. Indem Sie die Stimme und Mission Ihres Unternehmens in alle Ihre Inhalte und Kundenerfahrungen einbeziehen, stellen Sie eine gemeinsame Beziehung zu Ihrem Kunden her.

Diese beiden Strategien können Ihnen dabei helfen, diese Verbindung weiter zu pflegen:

  • Erfolgsgeschichten teilen: Jeder fühlt sich gerne zugehörig, daher ist das Teilen von benutzergenerierten Erfolgsgeschichten eine hervorragende Möglichkeit, die Verbraucher zu ermutigen, sich mit Ihrer Marke auseinanderzusetzen. Die Schönheit von benutzergenerierten Inhalten liegt in ihrer Erstellung. Da es nicht direkt von Ihrem Unternehmen kommt, fühlt es sich vertrauenswürdiger und intimer an und fördert das Gemeinschaftsgefühl.
  • Kommunikation personalisieren: Personalisiertes Marketing kann die Kundenbindung erhöhen. Die Verwendung von Vornamen und anderen relevanten Informationen kann die Bindung zwischen Käufer und Verkäufer fördern und die Beziehung eher organisch als verkaufsorientiert wirken lassen.

Corporate Branding zeichnet Ihre Marke aus

Im Internet leben rund 3,17 Milliarden aktive Social-Media-Nutzer. Die Mehrheit der Unternehmen ist sich dieser Statistik bewusst und nutzt durchschnittlich fünf soziale Medien, um sich mit diesen Benutzern zu verbinden.

Diese Tatsache bedeutet, dass der Durchschnittsverbraucher täglich Hunderte von Anzeigen sieht.

Damit Ihr Unternehmen online gehört und gesehen werden kann, müssen Sie eine von vielen Anzeigen sein, die in der Vergangenheit gescrollt wurden – Sie müssen auffallen.

Mit Corporate Branding können Sie die Geschichte Ihrer Marke teilen. Diese Geschichte dient als Haken, um Ihr Publikum anzulocken und Sie mehr als ein Unternehmen zu machen, sondern eine Gemeinschaft, mit der sie sich identifizieren können.

Corporate Branding steigert die Kundenbindung

Nach dem Pareto-Prinzip stammen 80% des Umsatzes aus 20% Ihrer bestehenden Kundenbasis. Dieser Prozentsatz gibt an, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass Kunden loyal sind und immer wieder zu Ihrem Unternehmen zurückkehren.

Nachdem Sie an der Pflege starker Kundenbeziehungen gearbeitet haben, möchten Sie sicherstellen, dass diese Beziehungen von Dauer sind.

Indem Sie Ihre Corporate Branding-Strategie erweitern und in neue Medien und Plattformen integrieren, stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft Ihre aktuelle Basis erreicht und mit ihr in Resonanz steht.

Erwägen Sie, Ihren wertvollsten Verbrauchern einen Treuevertrag anzubieten, um die Loyalität weiter auszubauen.

Wenn sich Menschen geschätzt fühlen, kaufen sie viel eher bei dem Unternehmen ein, das Wert liefert. Fast 60% der treuen Kunden tätigen mehr Einkäufe bei ihren bevorzugten Unternehmen. Der Aufbau und die Schaffung von Vertrauen und Loyalität kann sich also auf Ihr Geschäftsergebnis auswirken.

Aufbau einer Unternehmensmarke

Der Aufbau einer Marke ist ein langer, fortlaufender Prozess, aber Sie können heute sieben einfache Schritte ausführen, um Ihre Reise zu einer unvergesslichen Marke zu beginnen.

Lernen Sie Ihre Zielgruppe und Ihre Konkurrenten kennen

Bevor Sie sich mit Entscheidungen über Ihre Marke befassen, sollten Sie sowohl Ihre idealen Kunden als auch direkte Konkurrenten kennenlernen. Sie können mehr über die Form des Marktes erfahren, indem Sie:

  • Durchführen einer Websuche Ihres Produkts
  • Durchsuchen von Social Media-Konten, gefolgt von Ihrer Zielgruppe
  • Sprechen Sie mit Personen in Ihrer Zielgruppe, um zu erfahren, welche Produkte sie kaufen

Verwenden Sie ein Tool wie Ubersuggest, um herauszufinden, was Ihre Konkurrenten tun. Schauen Sie sich die Farben, Phrasen und Bilder an, mit denen sie sich mit ihrem Publikum verbinden, und prüfen Sie, ob ein ähnliches Branding mit Ihrer Mission übereinstimmt. (Stellen Sie einfach sicher, dass Ihr Branding original ist!)

Erstellen Sie ein Leitbild

Ein Leitbild ist eine Zusammenfassung der Ziele und Werte Ihres Unternehmens. Ihre Mission ist die treibende Kraft hinter Ihrer Marke und entscheidend, um Ihr Publikum auf Ihr Unternehmen auszurichten.

Stellen Sie beim Erstellen Ihres Leitbilds folgende Fragen:

  • Was ist der Zweck der Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkte?
  • Was wollen wir im Leben unserer Verbraucher verändern?
  • Warum ist diese Änderung von Bedeutung?
  • Was treibt uns an?

Verwenden Sie die Antworten, um eine Aussage zu erstellen, die beschreibt, wer Ihre Zielgruppe ist, was Ihre Marke beiträgt und was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung unterscheidet.

Identifizieren Sie Ihre Markenpersönlichkeit

Die Markenpersönlichkeit hilft Kunden, sich mit Ihrer Marke zu verbinden und das Kundenvertrauen zu stärken. Verwenden Sie bei der Auswahl der zu verkörpernden Elemente die folgenden Fragen, um loszulegen:

  • Wer wäre der Sprecher der Marke?
  • Welche Adjektive sind mit der Marke verbunden?
  • Was ist das Wertversprechen Ihrer Marke?

Nachdem Sie ein Wertversprechen erstellt haben, erstellen Sie daraus eine Positionierungserklärung, in der Ihr Zielmarkt und die Wahrnehmung Ihrer Marke klar umrissen sind.

Schreiben Sie einen Slogan (oder schreiben Sie eine Menge Slogans!)

Ein Slogan ist eine kurze, einprägsame Formulierung in Ihrem Unternehmen, die den treibenden Nutzen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung teilt. Idealerweise sollte Ihr Slogan zum Synonym für Ihre Marke werden, wie McDonald’s “Ich liebe es!” klimpern.

Das Erstellen eines eingängigen Slogans kann jedoch eine Herausforderung sein – Sie haben in wenigen Worten viel zu sagen. Hier sind sechs Tipps, mit denen Sie einen eingängigen Slogan erstellen können, der die Essenz Ihrer Marke zusammenfasst.

  1. Kurz und auf den Punkt: Die meisten Slogans sind knapp (denken Sie: “Just Do It” oder “America Runs on Dunkin”). Sie wissen, worauf es bei Ihrem Unternehmen ankommt. Stellen Sie daher sicher, dass Sie es Ihrem Verbraucher präzise vermitteln.
  2. Denken Sie an Ihre Zielgruppe: Egal, ob Sie eine lokale Marke sind, die national versendet, oder ein Unternehmen, das global agiert, denken Sie unbedingt an Ihren Verbraucher. Ein Slogan, der die Einwohner von New Jersey begeistern könnte, könnte den gegenteiligen Effekt auf die Bewohner der Westküste haben.
  3. Zeichnen Sie auf das, was Sie unterscheidet: Bauen Sie darauf auf, was Ihr Unternehmen von Ihren Mitbewerbern abhebt, indem Sie Ihr Wertversprechen hervorheben.
  4. Konsistenz ist der Schlüssel: Beim Corporate Branding dreht sich alles um Konsistenz. Dieser Grundsatz gilt auch für Ihren Slogan. Stellen Sie sicher, dass Ihr Slogan die Persönlichkeit Ihrer Marke repräsentiert und als verbale und visuelle Manifestation Ihrer Ideale dient.
  5. Sorgen Sie für eine lange Haltbarkeit: Sie möchten nicht zu der unglücklichen Erkenntnis kommen, dass Ihr Slogan nach nur ein oder zwei Jahren an Relevanz verloren hat. Berücksichtigen Sie die Langlebigkeit Ihres Slogans und wie er auch in einer sich schnell verändernden Branche bestehen kann.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihr Slogan für sich allein stehen kann: Wenn ein neuer Kunde auf Ihr Logo stößt, sollte er wissen, was Ihre Organisation bietet und was Ihre Marke tut. Indem Sie sicherstellen, dass Ihr Slogan für sich allein steht, vermeiden Sie Verwirrung über die Identität Ihrer Marke.

Wählen Sie die visuelle Manifestation Ihrer Marke

Farben und Typografie bestimmen, wie Ihr Publikum Ihre Marke sieht. Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die richtige auswählen. Bei der Auswahl der Farben Ihrer Marke sind folgende Faktoren zu berücksichtigen:

Corporate Branding Color Emotion Guide

  • Wählen Sie eine Typografie, die für Ihre Marke und Ihr Publikum sinnvoll ist.
  • Erstellen Sie einen Markenstil-Leitfaden, um die Konsistenz über Plattformen und Medien hinweg sicherzustellen.

Gestalten Sie Ihr Logo

Ihr Logo ist das Gesicht Ihres Unternehmens, daher sollte es die Persönlichkeit Ihrer Marke repräsentieren und unvergesslich genug sein, um überall erkannt zu werden.

Die gute Nachricht ist, dass Sie nicht Tausende von Dollar fallen lassen müssen. Es gibt viele kostenlose Tools, mit denen Sie ein professionelles Logo erstellen können.

Stellen Sie sich beim Entwerfen Ihres Logos folgende Fragen:

  • Was repräsentiert die Organisation am besten?
  • Möchten Sie einen Slogan in Ihr Logo aufnehmen?
  • Bevorzugen Sie ein textbasiertes Logo oder ein bildbasiertes Logo oder einen Hybrid?

Setzen Sie Ihr Corporate Branding um

Sie haben viel Zeit und Mühe darauf verwendet, Ihre Zielkunden zu identifizieren, Ihre Geschichte und Persönlichkeit zu entwickeln und die richtige Schriftart und Farbe für Ihre Marke zu bestimmen.

Es ist Zeit, all diese Teile zusammenzufügen und Ihre Corporate-Branding-Strategie umzusetzen. Denken Sie daran, dass eine Unternehmensmarke überall integriert werden sollte.

Vergessen Sie nicht, Ihre Markenstrategie in Ihre:

  • E-Mail Signatur
  • Social Media Präsenz
  • Videos
  • Physische Gegenstände wie Corporate Swag
  • Bürogestaltung (falls zutreffend)

Wenn Sie Ihre Unternehmensmarke überall dort einsetzen, wo Ihre Kunden mit Ihrer Marke interagieren, wird Konsistenz sichergestellt, was Vertrauen schafft und das Engagement erhöht.

Fazit

Das Erstellen einer Markengeschichte und das Erstellen einer Markenstrategie für Ihr Unternehmen ist keine leichte Aufgabe – sie kann jedoch das Vertrauen stärken, das Engagement fördern und den Gewinn steigern.

Halten Sie beim Erstellen Ihrer Unternehmensmarke Ihren Kunden und Ihr Leitbild im Mittelpunkt, um sicherzustellen, dass Ihr Branding mit Ihrem idealen Kunden in Resonanz steht und sich mit ihm verbindet.

Was ist die effektivste Corporate-Branding-Strategie, die Sie verwendet haben?